Arbeit 4.0 – Digitalisierung und demographischer Wandel

Der Begriff Arbeit 4.0 ist untrennbar mit der Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelten verbunden. Im Kern geht es darum, dass sich die Arbeitsabläufe und -strukturen in allen Branchen mehr und mehr den Veränderungen anpassen müssen, die das digitale Leben bestimmen.

Daraus wiederum ergibt sich die Frage, wie die Unternehmen selbst aufgebaut sein müssen, um für neue Fachkräfte attraktiv zu sein und im digitalen Wettbewerb bestehen zu können – Stichwort Arbeitsschutz und Wertekultur eines Unternehmens. Auch soziale Verantwortung und der demographische Wandel spielen hier eine tragende Rolle.

Diese Herausforderungen entwickeln sich in einer Geschwindigkeit, die Unternehmen dazu zwingt vorausschauend zu handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

So müssen sich Arbeitgeber bereits frühzeitig mit einigen Fragen beschäftigen, um in der modernen Arbeitswelt zu überleben. Diese lauten zum Beispiel:

  • Für welche Fachkräfte muss ich zukünftig attraktiv sein?
  • Wie binde ich meine erfahrenen Mitarbeiter an mein Unternehmen?
  • Wie antworte ich als Unternehmen auf den demographischen Wandel und den steigenden Fachkräftemangel?

Das Stichwort „demographischer Wandel“ bringt eine weitere immense Herausforderung mit sich – steigender Fachkräftemangel weitet sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt aus.
Gerade im Kampf um qualifizierte Fachkräfte ist die Gestaltung von modernen Arbeitsräumen und –umfeldern von großer Bedeutung. Aber auch die Mitarbeiterbindung von erfahrenen Arbeitskräften ist ein wichtiges Thema. Der Gallup Engagement Index aus dem Jahr 2014 zeigt, dass in Deutschland nur 15 % der Mitarbeiter eine hohe Bindung zu ihrem Arbeitgeber aufweisen. Die Mehrheit von 70 % weist eine geringe und weitere 15 % gar keine emotionale Bindung zum Unternehmen auf.

Dabei ist das physische und psychische Wohlbefinden der Mitarbeiter am Arbeitsplatz eng mit deren Arbeitsumgebung verknüpft. Sie kann das körperliche, kognitive und emotionale Wohlbefinden der Angestellten positiv oder negativ beeinflussen. Und dies wiederum hat unmittelbaren Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter.

Um die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt und des demographischen Wandels erfolgreich zu meistern, sollten Unternehmen sich mit den Themen Arbeitsschutz und Gesundheit am Arbeitsplatz umfassend und frühzeitig auseinandersetzen. Denn nur durch motivierende Arbeitsbedingungen und der Förderung der Gesundheit der Beschäftigten lässt sich alters- und alternsgerechte Arbeit für die Zukunft realisieren.