0%

Stress

100%

Ernährung

100%

Bewegung

0%

Sucht

Ernährung

Was ist eigentlich gesunde Ernährung? Diese Frage stellen sich mit Sicherheit viele. Oftmals würde man sich gerne gesund ernähren, aber weiß nicht so recht wo man anfangen soll. Genau in dieser Situation wäre eine Unterstützung sinnvoll. Ausgebildete Fachkräfte helfen Ihnen, Ihrem Unternehmen und Mitarbeitern. Sie führen Sie an die richtigen Nahrungsmittel heran und zeigen Ihnen tolle Rezepte, die nicht nur gesund, sondern auch lecker sind.
Nur noch Gemüse und Obst? Fehlanzeige – gesunde Ernährung kann extrem Vielfältig sein. Lassen Sie sich von unsere Experten in die Welt der gesunden Ernährung entführen.

Bewegung

Fehlende körperliche Anforderungen lösen Rückenschmerzen, Gelenkprobleme und Stoffwechselstörungen aus. Inaktivität gilt als eine wesentliche Ursache für Arbeitsausfallzeiten. Die Lösung heißt: Bewegung!

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) trägt dazu bei, dass Mitarbeiter langfristig gesund und leistungsfähig bleiben.

Ein gutes und gesundes Arbeitsklima trägt zu einer höheren Arbeitsmotivation und zu mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz bei. Dies führt neben einer positiven Identifikation mit dem Unternehmen auch zu einer Produktivitäts- und Qualitätssteigerung.

Sinkende Fehlzeiten und eine Imageverbesserung der Firma können zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.

Rückengymnastik, aktive Pause oder Office Gymnastik. Der Betriebssport kommt zurück.

Durch den demografischen Wandel müssen die Menschen heutzutage, bis ins hohe Lebensalter arbeiten. Zusätzlich wird der Leistungsdruck immer größer. Bei diesen Voraussetzungen sind Erkrankungen vorprogrammiert, die einem Unternehmen nicht nur wichtige Arbeitskräfte nehmen, sondern auch hohe Kosten verursachen können. Als Unternehmen können Sie hier durch präventive Maßnahmen gegensteuern, um Kosten zu sparen und Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen

Stress

Negativer Stress auf der Arbeit wirkt sich nicht nur physisch sondern auch psychisch auf den Arbeitnehmer aus und geht mit leichten bis starken Beschwerden einher: Über die Hälfte der Arbeitnehmer leidet zumindest manchmal unter Rückenschmerzen, anhaltender Müdigkeit und Erschöpfung, Kopfschmerzen, innerer Anspannung, Lustlosigkeit oder Schlafstörungen– alles typische Symptome eines Burnouts.

Auf die Warnsignale des Körpers wird jedoch nicht konsequent gehört: Bei ‘leichteren’ Beschwerden wie Rückenschmerzen, Erkältungen oder Magen-/Darmbeschwerden, geht die Mehrheit der Betroffenen trotzdem zur Arbeit und befassen sich nicht bewusst mit den gesundheitlichen Risiken.

Mit einem gezielten Anti-Stress Programm und Ausgleichssport kann den Symptomen präventiv entgegengewirkt werden.

Sucht

Die Fachkraft für Suchtprävention und Gesundheitsförderung unterstützt die Planung, Durchführung und Auswertung von Präventionsprojekten. Sie leitet Fortbildungen und bietet Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter und Führungskräfte und/oder weiteren Bezugspersonen.

In Unternehmen unterstützen wir Sie in den Themen Suchtprävention und Gesundheitsförderung bei der Erstellung einer Dienstvereinbarung zum Umgang mit Suchtmitteln. Wir bieten zudem Beratung und Schulungen für den Umgang mit suchtmittelgefährdeten Mitarbeitern/innen an.

Des Weiteren etablieren und moderieren wir s.g. Arbeitskreise und halten ausführliche Informationsveranstaltungen zum Thema „Sucht(prävention) am Arbeitsplatz“.